Direkt zum Inhalt
Wird geladen ...

Neuen Hofs aus dem Jahr 1750. Mit einer Fläche von 1750 m² ist es das größte Museum seiner Art in der Tschechischen Republik. Es umfasst mehr als 50 in sich geschlossene Expositionen von Handwerken und Gewerben aus der Zeit von 1840 bis 1930. Neben relativ bekannten Berufen, wie es Tischler oder Schnitzer sind, präsentiert es auch die Arbeit des Blechners, des Wagners, des Schindelmachers und vieler weiterer. Zu den bekanntesten Exponaten gehören der geschnitzte mechanische Miniatur-Handwerkspark, mechanische Werkstätten, die Sägehalle mit drei funktionierenden Gattersägen und eine 100 Jahre alte Schulklasse mit Beispielen nationaler Trachten. In der Exposition der Remise kann man die verschiedensten historischen Fahrzeuge besichtigen. Nach dem Besuch des Museums können die Besucher im stilgerechten Restaurant Neuer Hof zu Mittag essen, das sich im gleichen Gebäude befindet wie das Museum.

26531
Besucher in 2016
50
Expositionen
1750
m2

Das Handwerksmuseum erhielt eine hohe Auszeichnung

Das Handwerksmuseum gewann im Wettbewerb der Tourismusregionen zusammen mit dem Restaurant Neuer Hof den 1. Platz als bestes touristisches Ziel von ganz Ostböhmen. Den Wettbewerb um die Preise „Wohin aus Langeweile“ veranstaltete die Agentur Czech Tourism unter der Schirmherrschaft des Ministeriums für regionale Entwicklung der Tschechischen Republik und der Assoziation der Bezirke der Tschechischen Republik. Der Wettbewerb fand in zwei Gruppen statt: Preise für Tourismusregionen und Preise in einzelnen Unterkategorien (von Adrenalin bis Wintersport). Der Wettbewerb begann am 1. März 2009, und bis zum 30. April 2009 entschieden die Besucher des Portals kudyznudy.cz und die Vertreter der Bezirke und Tourismusregionen über die Nominierung. Gesucht wurden Favoriten in 14 Unterkategorien und 15 Tourismusregionen aus 2400 Angeboten. Die Fachjury wählte unter den Nominierungen in jeder Unterkategorie und Region die drei besten aus. Die Preise wurden den Siegern bei der feierlichen Zeremonie im TOP Hotel Prag am 17. Juni 2009 übergeben. Die Preise an die Tourismusregionen wurden von PaeDr. Josef Novotný, Hauptmann des Karlsbader Bezirks, Vertreter der Assoziation der Bezirke der Tschechischen Republik, übergeben. Den Preis übernahm der Besitzer und Leiter des Museums Pavel Tacl.